Beechcraft Model 18

Die Beechcraft Model 18 Twin Beech, so der offizielle Name der schlicht als Beech 18 bezeichneten Maschine, ist ein zweimotoriger Tiefdecker. Die Beech 18 wurde zwischen 1937 und 1970 mehr als 9.000 Mal gebaut. Neben zwei Piloten fasst das Muster sechs bis elf Passagiere. In Anbetracht des bald drohenden zweiten Weltkrieges, entschied sich Beechcraft damals ein leichtes Mehrzweck Transportflugzeug zu entwickeln. Es handelt sich um eine Vollmetalkonstruktion, mit Doppelleitwerk und zwei Sternmotoren mit jeweils 457 PS.

Nicht zuletzt die vielfältige Verwendung während und nach dem zweiten Weltkrieg sorgte dafür, dass die Beech 18 mit über 200 Zusatzmusterzulassungen bei der FAA den Rekord hält. Landwirtschaftliche Sprüh- oder Feuerlöscheinsätze gehörten genauso zum Einsatzspektrum, wie etwa das Mitwirken in Filmproduktionen, Absetzen von Fallschirmspringern oder sogar illegale Schmuggelflüge. Gelegentlich wurde die Beech 18 auch als Passagierflugzeug eingesetzt. So war sie das erste Flugzeug der Philippine Airlines, Asiens ältester Fluggesellschaft und zuletzt bei Japan Airlines im Einsatz.


Spannweite 14,53 m
Länge 10,41 m
Höhe 2,95 m
Flügelfläche 32,4 m²
Startgewicht 3.959 kg
Höchstgeschwindigkeit 360 km/h
Reichweite 1.900 km
Triebwerke 2x Pratt & Whitney R-985-AN-1 Wasp Junior Sternmotoren mit je 336 kW